* Startseite     * Über...     * Archiv     * Gästebuch     * Kontakt     * Abonnieren



* Letztes Feedback






Die ersten Tage

Nach unserer Begrüßung verabschiedeten wir uns noch von den anderen und gingen zum Auto. Ich wollte schon auf der Fahrerseite einsteigen, rechts, so wie ich es von Deutschland gewohnt bin, hier ist das Lenkrad aber auf der anderen Seite. ;-) Auch die Autofahrt war sehr ungewohnt und seltsam, weil man hier auf der linken Straßenseite fährt. Die erste Woche war ich zusammen mit Anna, einem anderen deutschen Mädchen, bei Anni Paki, einer supernetten, jungen alleinerziehenden Mutter. Als Anna und ich dann bei Annis Haus angekommen waren, zeigte sie uns alles und wir konnten endlich duschen. Das war soo angenehm! Dann gingen wir in ein Shoppingcenter in der Nähe, wo wir zu Abend aßen. Ich konnte wortwörtlich meine Augen kaum mehr offen halten! So müde war ich noch nie in meinem ganzen Leben gewesen. Als ich dann endlich im Bett war, konnte ich mir gar keine Gedanken mehr machen, wo ich war und warum ich hier war, ich schlief einfach direkt ein.
Am nächsten Morgen, als ich wieder klar denken konnte, frühstückte ich zusammen mit Anni und Praetorian und wir unterhielten uns über alleinerziehende Eltern, das Schulsystem in verschiedenen Ländern und vieles mehr. Die Sprache war kaum ein Problem, das war echt super! Wir fuhren dann noch in den Supermarkt und kauften einige Sachen für die nächsten Tage. Nachdem wir das Abendessen vorbereitet hatten, weckten wir Anna auf, die bis dahin geschlafen hatte, also 22 Stunden am Stück! Nach einem superleckeren Abendessen fiel ich schon wieder todmüde ins Bett.
An den beiden nächsten Tagen erkundeten wir die Umgebung, organisierten die SIM-Karte und den Bankaccount und vieles mehr.
Und dann war er auch schon da: mein erster Schultag in Neuseeland!


2.9.14 06:57
 


Werbung


bisher 0 Kommentar(e)     TrackBack-URL

Name:
Email:
Website:
E-Mail bei weiteren Kommentaren
Informationen speichern (Cookie)



 Smileys einfügen



Verantwortlich für die Inhalte ist der Autor. Dein kostenloses Blog bei myblog.de! Datenschutzerklärung
Werbung